Geldbeutel Miss Mini Money

…oder in diesem Fall ein Mr. Mini Money. Ein Freund meiner großen Tochter hat sich zum Geburtstag einen Geldbeutel gewünscht. Die Wahl fiel auf eine „Miss Mini Money“.  Und da ich nicht wusste, was sich ein fünfjähriger Junge an Farben so wünscht, hab ich gleich mehrere genäht. So konnte er sich seinen neuen Geldbeutel selbst aussuchen. Die zwei übrig gebliebenen kann ich euch heute zeigen.

Verschlossen wird der Geldbeutel mit zwei KAM-Snaps (Plastik-Druckknöpfe). Er hat ein kleines Steckfach und ein Reißverschlussfach für das Münzgeld. Zusätzlich habe ich einen kleinen Karabiner eingenäht, so kann er am Rucksack festgemacht werden und fällt nicht so schnell raus.

Schnitt: Miss Mini Money von Kleinekleinigkeiten

Stoffe: Jeans und Baumwolle-Webware Reste 

 

Portemonnaie Onyx

Ein weiteres Portemonnaie nach dem Schnitt Onyx von Hansedelli ist fertig. Dies war ein Kundenauftrag und durfte auch schon in sein neues Zuhause einziehen.

Verwendet habe ich hier ein bordeaux-farbenes Kunstleder (Stoffträume4you) und einen wunderschönen Canvas mit Hortensien-Druck.

Das Portemonnaie hat zwei Scheinfächer, 15 Kartenfächer, ein Fotofach und zwei Münzgeld-Fächer. Auf eines der Zwischenfächer habe ich hier verzichtet, somit passt hier locker ein großes Smartphone rein. Verschlossen wird das Portemonnaie wieder mit einem Druckknopf.

(Beitrag enthält Werbung und Affiliate-Links)

Kleiner Geldbeutel

Farblich passend zur kleinen KAYA die ich hier schon gezeigt habe, gibt es noch einen kleinen Geldbeutel. Dieser kann mit Hilfe des herzförmigen Schlüsselrings einfach an den Schlüsselbund gehängt, oder einfach so in die Tasche gesteckt werden. Verschlossen wird er einfach mit einem Reißverschluss.

Für einen größeren Geldbeutel hat der Stoff leider nicht mehr gereicht, aber zu einer kleinen Tasche passt ja auch ein kleiner Geldbeutel, oder nicht?

Bis bald
Eure Sarah

 

Portemonnaie Nr. 2

Ab sofort gibt es bei mir auch Geldbeutel.

Hier eine Onyx nach dem Schnitt von Hansedelli.
Sie hat zwei Reißverschlussfächer, zwei Scheinfächer, zwölf normale Kartenfächer, drei Hochkant-Kartenfächer und  zwei große Fotofächer. Verschlossen wird das Portemonnaie mit einem Druckknopf. Um die Dicke des Portemonnaies etwas variieren zu können, habe ich zwei Gegenstücke für den Druckknopf angebracht. So ist es breit genug und man kann z. B. auch das Smartphone darin verstauen.

Diese Onyx hat die “maximal-Ausstattung” und ist damit schon ungefüllt ordentlich dick. Wem das zu viel ist, kann hier mit der Ausstattung variieren.

Da dieses erste Modell ein paar klitzekleine Schönheitsfehler hat, werde ich es selbst behalten.

Ab sofort können auch farblich passend Handtasche, Portemonnaies und/oder Handytaschen bei mit bestellt werden.

(Beitrag enthält Werbung)

Mein erstes Probenähen

ist nun zu Ende und ich freue mich euch das neue Geldtäschchen namens ELLA zeigen zu dürfen.
Sie ist perfekt für deine Moneten, Notizzettel, Karten und Krims-Krams oder was du sonst darin verstauen willst.

Die Anleitung gibt es als Freebook bei Blaubunt. Dort findet ihr auch die Designbeispiele der anderen Probenäherinnen.

So uns nun zeige ich euch meine beiden ELLAs.

Die erste meiner ELLAs ist außen aus Wachstuch und innen aus Baumwolle. Verschlossen wird sie mit einer schwarzen Gummikordel die um einen Knopf geschlauft wird.

Meine zweite ELLA ist außen aus Jeans und innen aus Baumwolle. Eine beigefarbene Gummikordel wird zum Verschließen zweimal um das Täschchen gewickelt und ebenfalls um einen Knopf geschlauft.

ELLA hat sechs Kartenfächer, ein etwas größeres Reißverschlussfach und ein größeres Steckfach welches über die ganze Breite der Geldtasche geht, hier kann z. B. auch das Smartphone eingesteckt werden. Im geschlossenen Zustand ist das Täschchen ca. 11 x 19 cm groß.

Ich freue mich, dass ich bei diesem tollen Projekt teilnehmen durfte.

Den Schnitt und die Anleitung findet Ihr unter: https://blau-bunt.jimdo.com/freebook-nähanleitungen/

Und meine beiden ELLAs findet ihr in meinem DaWanda-Shop.

Portemonnaie

Am Wochenende habe ich mich mal wieder an ein Portemonnaie gewagt. Eigentlich stehe ich mit sowas ja auf Kriegsfuß, eigentlich…

Das hat sich am Wochenende geändert, denn ich habe das Herren-Portemonnaie “Mr. Ryks” von Hansedelli genäht. Ich bin total happy, dass mir dieser tolle Schnitt über den Weg gelaufen ist und ich mich getraut habe ihn auszuprobieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Als Außenstoff habe ich Jeans gewählt, der Innenstoff ist ein dünner Baumwoll-Stoff.

Das Portemonnaie hat sieben Kartenfächer, zwei Scheinfächer, eins davon ist etwas kleiner, dafür gibt es ein größeres Kartenfach z. B. für den Fahrzeugschein oder den  Blutspendeausweis und natürlich ein kleines Reißverschlussfach für das Münzgeld.

Das Portmonnaie steht zum Verkauf und wandert die nächsten Tage in meinen DaWanda-Shop.

(Beitrag enthält Werbung)