Geldbeutel Miss Mini Money

…oder in diesem Fall ein Mr. Mini Money. Ein Freund meiner großen Tochter hat sich zum Geburtstag einen Geldbeutel gewünscht. Die Wahl fiel auf eine „Miss Mini Money“.  Und da ich nicht wusste, was sich ein fünfjähriger Junge an Farben so wünscht, hab ich gleich mehrere genäht. So konnte er sich seinen neuen Geldbeutel selbst aussuchen. Die zwei übrig gebliebenen kann ich euch heute zeigen.

Verschlossen wird der Geldbeutel mit zwei KAM-Snaps (Plastik-Druckknöpfe). Er hat ein kleines Steckfach und ein Reißverschlussfach für das Münzgeld. Zusätzlich habe ich einen kleinen Karabiner eingenäht, so kann er am Rucksack festgemacht werden und fällt nicht so schnell raus.

Schnitt: Miss Mini Money von Kleinekleinigkeiten

Stoffe: Jeans und Baumwolle-Webware Reste 

 

Kleine Kogge

Schon im letzten Jahr habe ich diese kleine Kogge genäht. Gezeigt habe ich sie bisher aber noch nicht. Ich habe mich an die Anleitung von Weserliebe gehalten, allerdings habe die Maße einfach verkleinert. Die Außenmaße sind jetzt: Breite ca. 32 cm, Höhe ca. 20 cm und die Tiefe am Boden ca. 10 cm. Der Reißverschluss zum Verschließen ist ca. 29 cm lang. Sie ist groß genug für Geldbeutel, Smartphone und ein bisschen Kleinkram.

Auch diese Tasche ist aus blauem Jeans, innen hat sie ein Steckfach (ca. 14×14 cm) und ein Reißverschluss-Fach (ca. 15×15 cm)

Das Gurtband ist nur 25 mm breit, das passt besser zu der kleinen Tasche, außerdem ist es verstellbar. Sie kann als Umhängetasche oder Schultertasche getragen werden.

Auch dieses Täschchen sucht ein neues liebevolles Zuhause.

(Beitrag enthält Werbung)

großer Kulturbeutel

Vor ein paar Tagen ist hier ein großer Kulturbeutel entstanden, und da er jetzt verschenkt ist, kann ich ihn auch zeigen.
Der Kulturbeutel ist außen aus Jeans und silbernem Kunstleder, außerdem habe ich ihn mit dem Namen bestickt. Als Innenstoff habe ich Wachstuch verwendet, so ist es nicht schlimm, wenn mal was ausläuft.

Kulturbeutel mit Name bestickt, Schnitt: Hansedelli

Es gibt auf beiden Seiten Innenfächer, eines geht über die gesamte Breite und kann mit einem KAM-Snap verschlossen werden. Das Fach auf der anderen Seite ist aus transparentem Wachstuch und in zwei kleinere Fächer unterteilt.

Innenfach, mit KAM-Snap (Plastik-Druckknopf) zum verschließen

Innenfach unterteilt in zwei kleinere Fächer

Schnitt: von Hansedelli. 

(Beitrag enthält Werbung und Affiliate-Links.)

Kuori II.

Ich komme im Moment gar nicht dazu alles zeitnah zu zeigen, was ich so genäht habe…

Schon vor ca. zwei Wochen ist hier wieder eine Handy-/Smartphone-Hülle nach dem Schnitt Kuori von Hansedelli entstanden. Auch dieses Mal ist es nicht die Originalgröße, sondern vergrößert für Smartphones mit 5,5”. Auf der Rückseite befindet sich ein Reißverschluss, dieser ist ganz praktisch wenn man mal schnell ein bisschen Kleingeld einstecken will.

Verwendet habe ich silbernes Kunstleder von hier, Jeans-Upcycling und einen blau-geblümten Baumwollstoff für innen. Verschlossen wird die Kuori mit einem Druckknopf.

Ach ja und die süße Kuori sucht ab sofort ein liebevolles Zuhause…

(Beitrag enthält Werbung)

Kleiner Geldbeutel

Farblich passend zur kleinen KAYA die ich hier schon gezeigt habe, gibt es noch einen kleinen Geldbeutel. Dieser kann mit Hilfe des herzförmigen Schlüsselrings einfach an den Schlüsselbund gehängt, oder einfach so in die Tasche gesteckt werden. Verschlossen wird er einfach mit einem Reißverschluss.

Für einen größeren Geldbeutel hat der Stoff leider nicht mehr gereicht, aber zu einer kleinen Tasche passt ja auch ein kleiner Geldbeutel, oder nicht?

Bis bald
Eure Sarah

 

LiL KAYA

Heute darf ich euch meine Zweite Kaya zeigen. Auch diese ist im Probenähen  bei RosaDIY.de entstanden. Dieses Mal eine “LiL”. Sie ist mit den Maßen ca. 20 cm lang, 10 cm breit und 14 cm hoch deutlich kleiner als die normale Größe und wirklich zuckersüß.

Für diese Kaya habe ich einen dunkelblauen Jeans mit hellblauem Schrägband und Reißverschlüssen kombiniert. Innen ist ein blauer, blumiger Baumwollstoff verarbeitet.
Wer die Kaya als Umhängetasche tragen möchte, kann an den Ringen einen weiteren langen Taschengurt anbringen.

Diese Tasche kann direkt bei mir oder über etsy.com gekauft werden.

Das Schnittmuster gibt es noch bis zum 15.03.2018 mit 25% Einführungsrabatt bei:
https://www.makerist.de/patterns/kaya-bag-handtasche-in-3-groessen-von-rosadiy-de
und
https://schnittverhext.de/product/rosadiy/kaya-bag-handtasche-schnittmuster-ebook-in-3-groessen/

(Beitrag enthält Werbung)

Neue Tasche #KAYA

Vor einiger Zeit hatte ich euch ja schon berichtet, dass ich bei einem Probenähen für einen neuen Handtaschen-Schnitt dabei sein darf.
Der Schnitt heißt #KAYA und ist von rosaDIY.de, es gibt ihn in drei verschiedenen Größen. Kaufen könnt ihr den Schnitt bei:

Makerist: https://www.makerist.de/…/kaya-bag-handtasche-in-3-groessen…

Schnittverhext: https://schnittverhext.de/…/kaya-bag-handtasche-schnittmus…/

Bis zum 15.03.2018 gibt es noch 25% Einführungsrabatt .

Heute kann ich euch endlich das Ergebnis zeigen, zumindest eins davon.

Meine erste #Kaya in normaler Größe ist aus Jeans, kombiniert mit Schrägband in pink. Der Innenstoff ist ein karierter Baumwollstoff in pink und weiß gekauft bei MEA-Stoff-Center in Würzburg.
Die Tasche hat viele, individuelle Reißverschluss-Fächer und auch Einschubfächer.
Getragen wird die #Kaya mit einem kurzen Schultergurt. Zusätzlich kann an den D-Ringen eine langer Schultergurt befestigen werden. Innen hat sie jede Menge Platz z. B. für eine Wasserflasche und das Pausenbrot.

Die Tasche steht zum Verkauf und wandert demnächst auch in meinen Shop.

(Beitrag enthält Werbung)

 

Portemonnaie Nr. 2

Ab sofort gibt es bei mir auch Geldbeutel.

Hier eine Onyx nach dem Schnitt von Hansedelli.
Sie hat zwei Reißverschlussfächer, zwei Scheinfächer, zwölf normale Kartenfächer, drei Hochkant-Kartenfächer und  zwei große Fotofächer. Verschlossen wird das Portemonnaie mit einem Druckknopf. Um die Dicke des Portemonnaies etwas variieren zu können, habe ich zwei Gegenstücke für den Druckknopf angebracht. So ist es breit genug und man kann z. B. auch das Smartphone darin verstauen.

Diese Onyx hat die “maximal-Ausstattung” und ist damit schon ungefüllt ordentlich dick. Wem das zu viel ist, kann hier mit der Ausstattung variieren.

Da dieses erste Modell ein paar klitzekleine Schönheitsfehler hat, werde ich es selbst behalten.

Ab sofort können auch farblich passend Handtasche, Portemonnaies und/oder Handytaschen bei mit bestellt werden.

(Beitrag enthält Werbung)

Mein erstes Probenähen

ist nun zu Ende und ich freue mich euch das neue Geldtäschchen namens ELLA zeigen zu dürfen.
Sie ist perfekt für deine Moneten, Notizzettel, Karten und Krims-Krams oder was du sonst darin verstauen willst.

Die Anleitung gibt es als Freebook bei Blaubunt. Dort findet ihr auch die Designbeispiele der anderen Probenäherinnen.

So uns nun zeige ich euch meine beiden ELLAs.

Die erste meiner ELLAs ist außen aus Wachstuch und innen aus Baumwolle. Verschlossen wird sie mit einer schwarzen Gummikordel die um einen Knopf geschlauft wird.

Meine zweite ELLA ist außen aus Jeans und innen aus Baumwolle. Eine beigefarbene Gummikordel wird zum Verschließen zweimal um das Täschchen gewickelt und ebenfalls um einen Knopf geschlauft.

ELLA hat sechs Kartenfächer, ein etwas größeres Reißverschlussfach und ein größeres Steckfach welches über die ganze Breite der Geldtasche geht, hier kann z. B. auch das Smartphone eingesteckt werden. Im geschlossenen Zustand ist das Täschchen ca. 11 x 19 cm groß.

Ich freue mich, dass ich bei diesem tollen Projekt teilnehmen durfte.

Den Schnitt und die Anleitung findet Ihr unter: https://blau-bunt.jimdo.com/freebook-nähanleitungen/

Und meine beiden ELLAs findet ihr in meinem DaWanda-Shop.